Ausgerech­net durch gelbe Armbinden

  • von


„In einer Zuschrift an Wochenblick erklärte eine Krankenschwester aus einem öffentlichen Wiener Krankenhaus, dass die Mitarbeiter, welche sich „freiwillig“ gegen Corona impfen ließen, einen „Covid-19 ich bin geimpft“ Aufkleber erhielten. Viele Mitarbeiter des Hauses würden diesen gut sichtbar auf ihrem Dienstausweis tragen. Der Aufkleber kommt, so die Krankenschwester, direkt von der Generaldirektion. Selbstverständlich wird mit solchen Markierungen massiver Druck auf all jene ausgeübt, welche die „freiwillige“ Impfung nicht in Anspruch nehmen wollen.“