Die Furcht vor der Freiheit und die Neue Normalität

  • von

Die Neue Normalität ist eine ortlose, formlose Ideologie, eine „ideologiefreie“ Ideologie, ohne Führer. Der Einzelne kann sich zugehörig fühlen zu den Guten und Solidarischen und dem Glauben an die Wissenschaft und den Zeitgeist frönen. Inhaltlich könnte man sie charakterisieren als globalen, technokratischen Transhumanismus. Es ist der große Umbau unserer Gesellschaft zu einer zentralistischen Planwirtschaft, in der die Akzeptanz der Menschen den neuen Verboten und Maßnahmen gegenüber die Anwendung maximaler technokratischer Macht legitimieren wird.