Eine Woche Corona-Statistik in Oberöster­reich

  • von

„Wir haben für Sie die amtlichen Corona-Todesmeldungen vom 24.11. bis 30.11. analysiert. Dass bei den einzelnen Fällen auch frühere Daten zu finden sind erklärt sich durch das Erfassungschaos in Österreich. Dabei handelt es sich um Nachmeldungen, die am Tag ihrer Erfassung in die Tagesstatistik einfließen, welche – angeblich – ein wichtiges Entscheidungskriterium für die Maßnahmen ist.“ Die Zahl der Nachmeldungen für diese Woche beträgt 20!

 

„Wer in Oberösterreich stirbt, wurde im Schnitt älter als die durchschnittliche Lebenserwartung. 131 von 133 Verstorbene hatten dokumentierte Vorerkrankungen, bei einem 85-jährigen und einem 91-jährigen waren die medizinischen Akten unvollständig.“