Kinderärzte empfehlen keine Desinfek­tionsmittel

  • von

Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte e.V. (BVKJ).

Eine Stellungnahme pädiatrischer Gesellschaften vom August 2020 empfiehlt für Kinder und Jugendliche in Grundschulen und weiterführenden Schulen das Händewaschen mit Wasser und Seifenlösung und die Verwendung von Einmal-Papierhandtüchern zur Händereinigung, nicht aber Desinfektionsmittel. „Gründliches Händewaschen mit reichlich Seife ist ebenfalls effektiv im Alltag zu Vorbeugung einer Infektion“

Vor allem Kinder bis zu fünf Jahren neigen dazu, alles Mögliche in den Mund zu stecken und zu probieren.
Eine Alkoholvergiftung kann zu einem erniedrigten Blutzucker, zu Krämpfen, zum Koma und zum Tod führen.