Kundgebung am Branden­burger Tor am 2.8.20 live

  • von

Der Wiener Alexander Ehrlich hat „Honk for hope (Hupen für Hoffnung)“ europaweit organisiert. Er berichtet von 200.000 Menschen, die Tickets nach Berlin buchen wollten und leider wegen Personalmangel bei den Anmeldungen nicht alle bedient werden konnten. Die Busse kamen aus ganz Deutschland und Österreich sowie Zagreb, Amsterdam, Ljubljiana, Warschau und Südtirol

Ralf Ludwig von den „Anwälten für Aufklärung“ macht darauf aufmerksam, dass die Künstler- und Konzertbranche komplett lahmgelegt ist und fordert sie auf, sich an den Demonstrationen zu beteiligen und sich mutig zu wehren. Er hat von vielen Künstlern gehört, dass sie sich nicht beteiligen können, weil die Teilnehmer der Demo als Rechte beschrieben werden. Aber: „Wir sind die Mitte der Gesellschaft.“
„Es gibt in keinem Bundesland eine Maskenpflicht, nur eine Empfehlung.“ Grund: Der Staat setzt sich Regressansprüchen nicht aus. Er berichtet davon, dass in den USA von einer der größten Kanzleien der Welt eine Klage gegen den PCR-Test eingereicht wird, weil er nicht validiert wurde und falsch ist.

„Mutigmacher.org“ möchten Menschen ermutigen, die Wahrheit auszusprechen – gerade und insbesondere dann, wenn diese der öffentlichen Meinung entgegensteht.