Leopoldina-Forscher offenbart totalitäres Denken

Eine unentschuldbare Verharmlosung der massiven Verletzung des Rechts auf körperliche Integrität ist der Satz, es sei „nicht wirklich etwas anderes als Schwarzfahren, Steuerhinterziehungen“, wenn man sich nicht impfen lässt.

Der Historiker Heinrich August Winkler mahnte schon 2018, vor Corona: „Die deutsche Debattenkultur trägt leider immer noch Schlacken der absolutistischen Zeit. Es gibt auch eine Art von intellektuellem Absolutismus, die typisch ist für Staaten, die eine lange absolutistische Vergangenheit haben. Das gilt leider auch für Deutschland. Man findet diese Unerbittlichkeit im pragmatischen angelsächsischen Denken sehr viel weniger. In Deutschland gibt es in der Debattenkultur noch immer Spuren der Parole: ‘Und willst du nicht mein Bruder sein, dann schlag’ ich dir den Schädel ein.‘ Diese Art von politischer Debatte im Geiste der Religionskriege ist ein Stück der deutschen Pathologie.