Stalins Geist ist lebendig: „Great Reset“

  • von

„Ein Kulturkampf von Ideologen, die ich nicht mal als links bezeichnen würde, weil das eine Beleidigung für klassische Linke wäre: Im Schulterschluss mit Großkonzernen, insbesondere, aber nicht nur aus dem Computer- und Internet-Bereich, wollen sie eine schöne neue Welt bauen, einen neuen Menschen schaffen. Profitorientiert. Dazu müssen sie unsere traditionelle Kultur, unsere Werte, insbesondere die Freiheit und die Meinungsfreiheit, „umbauen“. In einem „Great Reset“. Vorlage China: „Sozialismus“ mit Konsumwahn und Milliardären, massiver Armut, Ausbeutung und sozialer Ungerechtigkeit, mit digitaler Überwachung, betreutem Denken und permanenter „Volkserziehung“. Sie basteln an unserer Sprache, sie mischen sich in die Zusammensetzung von Vorständen von Firmen ein, sie indoktrinieren schon Kleinkinder. Sie wollen die Gesellschaft wie Ingenieure von oben umbauen, als seien wir Playmobil-Männchen und sie Schöpfer. Und Erzieher. Und Kontrolleure. Im Besitz der Wahrheit. Und deswegen auserwählt zu „führen“. Sie sind die geistigen Urneffen Lenins, die mit der Globalisierungselite fremdgehen.“