„Warn­schuss“ für eine oppo­sitionelle Mutter

  • von
„Für das Jugendamt Mönchengladbach ist die elterliche Akzeptanz der Pandemiepolitik Bedingung für die Ausübung des Sorgerechts.“
„Die Sachbearbeiterin des Jugendamtes, die Rechtsanwältin und die Amtsrichterin sind in ihrer schwer erträglichen Banalität tatsächlich vollkommen unschuldig. Sie arbeiten nur Vorgänge ab, die andere auf ihre Schreibtische legen.“
„Die Argumente einer namenlosen Kindesmutter sind unbedeutende Störgeräusche für eifrige Staatsdiener mit politischem Erziehungsauftrag. Die Tränen einer Mutter unterstreichen nur ihre Position auf verlorenem Posten. Die rohe Staatsgewalt und ihre Bürokratie zur Räson bringen kann allein die Wucht des kollektiven, zornigen Widerstands. Der Protest muss lauter sein.“