Was das RKI schreibt, stimmt nicht mit den Hersteller­angaben über die Gefahren des Impfstoffs überein

  • von

RKI: Umfangreiche klinische Studien zum Impfstoff und keine gefährlichen Nebenwirkungen im Zusammenhang mit dem Impfen.

Im amerikanischen Sicherheitshinweis der Firma Pfizer, die für BionTech spricht, heißt es: „Ernsthafte und unerwartete Nebenwirkungen können auftreten. Der Impfstoff wird noch immer in klinischen Versuchsreihen untersucht.“

Rechtsanwalt und gesetzlicher Betreuer Holger Fischer: Die Bundesregierung muss umgehend auf Unterlassung verklagt werden und den Aufklärungsbogen zurück ziehen. Die Regierung handelt hier grob fährlässig, d.h. mit Vorsatz.