Wenn die Polizei von 20.000 Demonstranten spricht,

  • von

Kurzes Interview mit einer ehemaligen Anhängerin der Antifa, die sich von ihr abgewandt hat, weil für sie das, was sich dort im letzten Jahr entwickelt hat, mit Antifaschismus nichts mehr zu tun hat. Sie kann nicht verstehen, warum die Antifa nicht versteht, was in diesem Land vor sich geht.

Zur Einordnung: Es gab Angriffe der Polizei auf Demonstranten in Kassel am 20.3.2 mit Wasserwerfer, Schlagstöcken und Pfefferspray, die reichten, um die erwünschten Bilder zu produzieren!
Ansonsten, sagen wir als Augenzeugen, wurde der friedliche, fröhliche, bunte Umzug von ca. 100.000 Menschen, die sich aus allen verstreuten Gruppen auf den Weg um die Altstadt begeben hatten, trotz des Verbots von der Polizei begleitet, aber nicht schikaniert – es waren wohl einfach zu viele…

Teil des Umzugs im Zeitraffer