Zum „Schock-Papier“ des Bundesinnenministeriums vom März 2020

  • von

Der Sprachlehrer und Softwareentwickler Otto Kölbl: „Unser paper hat die Befürworter von Herdenimmunität mundtot gemacht, also Drosten dazu gebracht, seine Stellung diesbezüglich zu ändern.“

Die nicht peer-reviewte „Studie“ von Kölbl und Prof. Maximilian Mayer vom 4. März 2020, die offenbar großen Einfluss auf die Meinungsbildung im Ministerium hatte: Learning from Wuhan — there is no Alternative to the Containment of COVID-19. What we have to learn from China to understand adequately the COVID-19 crisis and to avoid a horrendous catastrophe