Wenn es überhaupt einen absoluten Wert im Grundgesetz gebe, sei das die Würde des Menschen.

Schäuble äußerte sich auch zu den Einschränkungen der Grundrechte durch die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus. Er warnte davor, dem Schutz von Leben in der Krise alles unterzuordnen. „Wenn ich höre, alles andere habe vor dem Schutz von Leben zurückzutreten, dann muss ich sagen: Das ist in dieser Absolutheit nicht richtig.“

Wenn es überhaupt einen absoluten Wert im Grundgesetz gebe, sei das die Würde des Menschen. „Die ist unantastbar. Aber sie schließt nicht aus, dass wir sterben müssen“, betonte der Bundestagspräsident. Der Staat müsse für alle die bestmögliche gesundheitliche Versorgung gewährleisten. „Aber Menschen werden weiter auch an Corona sterben“, sagte Schäuble.

Ein Gedanke zu „Wenn es überhaupt einen absoluten Wert im Grundgesetz gebe, sei das die Würde des Menschen.“

  1. Sabine Hähnel

    Wo bleibt hier das Persönlichkeitsrecht? Hier werden alle Grundrechte gestrichen. Jetzt kommt auch noch der Impfzwang. Wenn Deutschland so weiter macht haben wir bald einen Bürgerkrieg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.