17-Jährige bereut „Gender-Trip“

„Doch was hat sie überhaupt dazu bewogen, sich umwandeln zu lassen? Prof. Dr. med. Lisa Littman der Brown-Universität zufolge ist das ein gesellschaftliches Phänomen und stark mit dem sozialen Umfeld der Jugendlichen verknüpft. 

Littman untersuchte Online-Foren von Eltern, die vermehrt darüber schrieben, ihre Kinder litten scheinbar unter einer plötzlichen Geschlechtsidentitätsstörung. Diese trete häufig dann auf, wenn Kinder anfangen, sich in einer bestimmten Umgebung mit anderen oder sogar mit Freunden Gedanken um ihre Geschlechtsidentität zu machen, schreibt Littman.“