Karl Lauterbach: weder Epidemiologe noch jemals praktizierender Arzt

  • von

„Das Problem im Fall Lauterbach ist nicht Lauterbach. Es sind die Medien, die eine solche Hochstapelei zulassen, fördern und begünstigen. Woher ihre mangelnde Trennschärfe beim Beschreiben von Lauterbachs Expertise kommt, ist rätselhaft. So erklären etwa die Faktenfinder der Tagesschau zu Prof. Karl Lauterbach:

„Als mehrfach promovierter Arzt und Gesundheitsökonom ist der langjährige SPD-Bundestagsabgeordnete Karl Lauterbach ein ausgewiesener Fachmann für Epidemiologie und Prävention. Daher hat sein Wort in der Pandemie ein besonderes Gewicht.“

Lauterbach als „Fachmann für Epidemiologie“ im Sinne eines Experten in der derzeitigen Pandemie zu bezeichnen und ihn so einem Millionenpublikum vorzusetzen, ist eine faktenfinderische Bankrotterklärung. Der Mann ist Gesundheitsökonom. Und ein Frosch ist kein Säugetier.“