Neue Panikmache

Lösen Affenpockenviren eine schwere Erkrankung aus?

„In den meisten Fällen verläuft die Erkrankung mild und heilt von allein aus. In sehr seltenen Fällen kommt es zu grossflächigen Hautläsionen mit bleibenden Narben oder gar Erblindungen, wenn sich die Viren in der Hornhaut des Auges festgesetzt haben.“

 
Gibt es eine Therapie?

Keine spezifische. Allerdings benötigen die Betroffenen in der Regel auch keine besondere Therapie. Man kann das Fieber und die Schmerzen mit klassischen Medikamenten mindern. Man sollte auf keinen Fall die Pusteln aufkratzen, sondern sie mit einem den Juckreiz stillenden Mittel behandeln.