Warum bleiben die Briten bei hohen „Neu­infektionen“ gelassen?

  • von
Ebenso wie sich die Schreiber einen „Schwachsinns-Impf-Reim“ auf die guten Zahlen in Schweden machen, ist es auch in Großbritannien nur die Ankündigung der 3. Impfung, die sie davon abhält, das Land in Grund und Boden zu stampfen.
 
„Die britische Regierung verbreitet den Eindruck, man habe die Pandemie besiegt. Dabei ist die Zahl der täglichen Neuinfektionen ähnlich hoch wie in Deutschland.“
 
„Denn in Großbritannien bleibt es dabei: Es gibt nur wenige Einschränkungen im öffentlichen Raum, und das schon seit dem sogenannten Freedom Day, dem 19. Juli 2021. Seitdem hat sich der Wert der täglichen Neuinfektionen irgendwo zwischen 30.000 und 50.000 eingependelt.

Die Politik hält am Kurs fest, jetzt wird geboostert. Seit diesem Montag sind alle 40- bis 49-Jährigen aufgerufen worden, zur Auffrischungsimpfung zu gehen, wenn die zweite Impfung schon sechs Monate zurück liegt.“