…denn sie wissen nicht, was sie tun

  • von

Stefan Aust, Herausgeber der Tageszeitung „Die Welt“, veröffentlicht sowohl die „Nicht-Antworten“ der zuständigen Ministerien und des RKI als auch seine Fragen nach der Gefährlichkeit des Virus, Todeszahlen etc. sowie die eigenen Berechnungen und kommt zu dem Schluss: „Die relevanten Vergleichsdaten herauszufischen ist mühsam – und jede eigene Berechnung birgt Risiken. Zahlen, Daten und Fakten müssen für jeden erkennbar und nachvollziehbar aufbereitet werden. Das gehört zu den wichtigsten Aufgaben des Robert-Koch-Instituts, genauso wie der Ministerien für Gesundheit und des Inneren. Der Blick auf die Realität sollte der Maßstab der Handlungen sein. Nicht die Angst und die Vernebelung der Tatsachen.
Und je mehr Horrorszenarien von Wissenschaft und Politik verbreitet werden – umso schwerer ist es, von diesem Trip wieder runterzukommen.“